• Bücher des 16. bis 18. Jahrhunderts aus der ehemaligen Diözesanbibliothek werden derzeit dokumentiert. Später sollen sie in professionelle Hände gegeben und damit der Forschung und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
  • Die Liturgie war die übliche – sonst war aber fast alles anders als geplant. Erzbischof Stefan Heße hat am Samstag Ulrich Bork und Simon Nowaczyk zu Priestern geweiht und am Montag Bruder Lukas Boving aus Nütschau. 
  • Die Instruktion „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“ hat hohe Wellen geschlagen. Vor allem wegen ihrer Aussagen über Pfarrei-Fusionen und über Laien in der Pfarreileitung. Aber es steht noch mehr darin. Eine Einschätzung von Erzbischof Stefan Heße.   
  • Direkt an der Elbe, am südwestlichen Rand Mecklenburgs, wurde vor 20 Jahren eine neue katholische Kirche gebaut. Nicht nur wegen ihrer Lage ist die Filialkirche Maria Rosenkranz in Dömitz etwas Besonderes. 
  • Mit Spannung wurde sie erwartet, die Diskussion unter Delegierten des Synodalen Weges in der Katholischen Akademie. Zur Debatte stand das spannendste Thema des „Weges“: „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“. 
  • Sagrada Familia wird wegen Corona nicht fertig
    Die Sagrada Familia in Barcelona wird wegen der Corona-Pandemie wohl noch länger als geplant unvollendet bleiben. Eigentlich hätte sie zum 100. Todestag des Architekten Antonio Gaudi 2026 fertig werden sollen. 
  • Weihnachten und Corona
    Wie können wir in diesem Jahr trotz Corona Weihnachten feiern? Diese Frage stellen sich gerade viele Gemeinden. Der Theologe Marius Linneborn empfiehlt viele kurze Gottesdienste im Freien. Christmetten seien wohl eher unwahrscheinlich. 
  • Messerangriff in Italien
    In Como ist ein Priester mit einem Küchenmesser erstochen worden, als er Frühstück an Bedürftige verteilte. Die Tat löste Entsetzen aus. Der Geistliche war wegen seines Engagements für Migranten bekannt. 
  • Steuerskandal in Südafrika
    In Südafrika sollen sich Politiker an Corona-Hilfsgeldern bereichert haben. Bischöfe und Pastoren protestieren dagegen und fordern, dass die Verantwortlichen bestraft werden. Der Missbrauch von Steuergeldern koste Menschenleben. 
  • Kardinal Hollerich über Papst, Politik und Glaube
    Kardinal Jean-Claude Hollerich, der Vorsitzende der europäischen Bischofskonferenz, betrachtet den Synodalen Weg in Deutschland "mit großem Respekt". Im Interview spricht er darüber, warum die Kirche eine europäische Synode bräuchte.