• Erster Papstbesuch in Arabien
    Eine historische Reise: Papst Franziskus hat die Vereinigten Arabischen Emirate besucht.
  • Wie soll ein geschwisterliches Miteinander der fremdsprachigen Missionen und der deutschsprachigen Ortsgemeinden in den Pastoralen Räumen zukünftig funktionieren? Um diese Frage ging es bei einem diözesanen Sondierungstag.
  • Warum Katholiken noch in der Kirche bleiben
    Immer mehr Katholiken beantworten diese Frage mit Nein. Eine neue Studie zeigt: Viele denken darüber nach, aus der Kirche auszutreten. Noch mehr aber wollen bleiben. Ihr wichtigster Grund: der Glaube.
  • Alleinstehende sind am Valentinstag oftmals ziemlich traurig, weil ihnen dann die Einsamkeit vor die Füße fällt. Das Team der Neuen KirchenZeitung will etwas dagegen tun und lädt zum Kaffeetrinken in die Redaktion.
  • Oberstes Gericht spricht Katholikin endgültig frei
    Die pakistanische Katholikin Asia Bibi ist endgültig frei. Das Oberste Gericht des Landes lehnte eine Überprüfung des Freispruchs ab.
  • Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche
    Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung bescheinigt den Kirchen große Fortschritte bei der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen.
  • Interview mit Jugendbischof Stefan Oster zum Weltjugendtag
    Eine Woche lang war das kleine Panama der Nabel der katholischen Welt. Unter den rund 150.000 vor allem jungen Menschen waren auch etwa 2.300 aus Deutschland. Begleitet wurden sie vom Jugendbischof der Deutschen Bischofskonferenz, Stefan Oster. Im Bilanzinterview spricht der Passauer Bischof über Völkerverständigung, Umweltschutz und mediale Oberflächlichkeit.
  • Weltjugendtag in Panama
    Mitten im Trubel: Papst Franziskus betet und feiert mit Jugendlichen aus aller Welt in Panama.
  • Auftaktmesse zum Weltjugendtag in Panama
    Auftaktmesse zum Weltjugendtag in Panama: Der gastgebende Erzbischof Mendieta erinnert die Jugendlichen daran, ihre Visionen nicht aufzugeben.
  • Das südlichste Land Mittelamerikas ist Austragungsort des Weltjugendtags 2019, zu dem am Mittwoch Papst Franziskus erwartet wurde. Dabei ist auch eine Gruppe aus dem Erzbistum, die vor Ort ständigen Polizeischutz genießt. (Siehe auch den Bericht unter der Rubrik Leben.)