• Interview mit ZdK-Präsident Thomas Sternberg zum synodalen Weg
    ZdK-Präsident Thomas Sternberg hofft, beim synodalen Weg regionale Lösungen für die Kirche in Deutschland zu finden.
  • Interview mit Bischof Franz-Josef Bode über den synodalen Weg
    In Rom ist die Amazonas-Synode zu Ende gegangen, demnächst beginnt der synodale Weg in Deutschland, auf den sich Bischöfe und Laien verständigt haben. Ein Interview dazu mit dem Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode, der stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz ist.
  • Was bedeutet die Amazonas-Synode für den synodalen Weg?
    In zwei Wochen beginnt in Deutschland der synodale Weg. Laien und Bischöfe wollen über Probleme der Kirche beraten. Sie fühlen sich durch die Amazonas-Synode, die gerade in Rom zu Ende gegangen ist, bestätigt.
  • Offener Brief an Kardinal Marx und Thomas Sternberg
    Zehn Generalvikare haben einen offenen Brief an Kardinal Marx und Thomas Sternberg geschrieben. Sie unterstützen ausdrücklich den synodalen Weg.
  • Interview mit Antisemitismus-Beauftragtem Felix Klein
    Mit einer niedrigen Anzeigeschwelle will der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, den Hass gegen Juden auch unterhalb der Strafbarkeitsgrenze sichtbarer machen. Klein nimmt derzeit an einer Antisemitismuskonferenz unter Schirmherrschaft des israelischen Präsidenten Reuven Rivlin in Jerusalem teil. 
  • Satzung für Reformdialog veröffentlicht
    Die Bischofskonferenz und das ZdK haben die Satzung des synodalen Wegs veröffentlicht.
  • Interview mit Klima-Experte Ottmar Edenhofer
    Der renommierte Klima-Experte Ottmar Edenhofer fordert eine wirksame und sozial gerechte Klimapolitik. 
  • Bonifatiuspreis für missionarisches Handeln
    Ein gutes missionarisches Projekt verbindet den christlichen Glauben mit dem Leben der Menschen. In diesem Jahr zeichnet das Bonifatiuswerk vier solcher Projekte mit dem Bonifatiuspreis für missionarisches Handeln aus.
  • Ende der Amazonassynode
    Amazonassynode im Vatikan endet mit Reformvorschlägen: Synodenväter stimmen unter anderem für verheiratete Priester in entlegenen Regionen. 
  • Ökumenischer Wanderweg zu 30 Jahren Mauerfall
    Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Dass die Wende völlig friedlich geschehen konnte, ist für viele noch immer unglaublich. Aus diesem Grund organisiert eine Projektgruppe vom 3. Oktober bis 9. November eine Pilgerwanderung entlang des ehemaligen Todesstreifens. Im Interview erklärt Projektgruppenleiter Bernd Oettinghaus den Hintergrund.