27.11.2019

Die Kirche ist mittendrin statt nur dabei

Die Kirchenhütte auf dem Kieler Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr erstmals ökumenisch organisiert. Auf die Besucher warten Kekse und Posaunen und der heilige Nikolaus und die heilige Lucia haben ihr Kommen angekündigt.

Propst Thomas Benner, Pröpstin Almut Witt (mit Posaune) und Gemeinde- referentin Anne Koep in der Kieler Kirchenhütte
Sind voller Vorfreude auf die Kirchenhütte: Propst Thomas Benner,
Pröpstin Almut Witt (mit Posaune) und Gemeindereferentin Anne Koep.
Foto: Marco Chwalek

„Es geht um mehr als Lebkuchen und Bratwurst“, sagt Pröpstin Almut Witt vom evangelischen Kirchenkreis Altholstein und schaut zur Krippe hinüber. „Gott kommt zur Welt, er kommt mitten ins Leben, in unser Leben“, ergänzt ­Propst Thomas Benner von der Pfarrei Franz von Assisi. Zum 17 Jahren gibt es die Kirchenhütte auf dem Kieler Weihnachtsmarkt. Neu ist in diesem Jahr, dass sich die evangelische Kirche betei­ligt und so in ökumenischer Verbundenheit ein schönes Begleitprogramm auf die Beine gestellt werden kann. „Wir haben den prominentesten Stand überhaupt abbekommen, wir sind im Zentrum des Geschehens“, freut sich Propst Benner.

„Wo, wenn nicht auf dem Weihnachtmarkt sollen wir zeigen, was wir an Weihnachten feiern“, findet Pröpstin Witt. Auf dem Asmus-Bremer-Platz ist die Hütte leicht am Mini-Kirchturm mit dem leuchtenden Stern auf dem Dach zu erkennen. Ihre Fenster reichen bis zum Boden, dahinter ist eine traditionelle Krippe mit großen Figuren aufgebaut, die Tag und Nacht beleuchtet ist. Wer die Hütte betritt, blickt in einen tiefblauen Sternenhimmel, der sich über eine Wüstenlandschaft wölbt. „Mache dich auf, werde Licht“, dieser biblische Schriftzug findet sich nicht nur im Eingang, sondern auch auf fünf bequemen Schaumstoffhockern. Die sind für die Besucher bestimmt sowie für die Ehren- und Hauptamtlichen, die täglich von 10.30 bis 20 Uhr vor Ort sein werden. Sie beantworten Fragen, sind immer für einen Schnack zu haben und verschenken Weihnachtskarten.

Eine Internetseite für alle Gottesdienste

Ausgesucht wurden dafür ein Leuchtturm, Kerzen am Strand und eine Ansicht vom Kieler Bootshafen. Auf der Rückseite ist viel Platz für persönliche Grüße und ein dezenter Hinweis auf www.kirche-kiel.de. „Zum ersten Mal findet man jetzt alle Gottesdienste im Advent und an Weihnachten online an einer Stelle, katholische genauso wie evangelisch-lutherische“, erläutert ­Propst Benner.

Auf der Website steht zusätzlich das aktuelle Programm der Kirchenhütte an den Adventswochenenden. Los geht es am 1. Dezember mit der Aktion „Kiel sucht den Lecker-Keks“. „Spenden Sie uns ein Backblech Ihrer Lieblingsplätzchen“, ruft Gemeindereferentin Anne Koep die Kieler auf „und vergessen Sie das Rezept nicht.“ 

Einen Euro für den guten Zweck – den Mittagstisch Manna –, dann können sich die Besucher an der Kirchenhütte durch die Kekse probieren und für ihren Favoriten stimmen. „Wer die Plätzchen nachbacken möchte, bekommt die Rezepte gleich mit“, verspricht Koep. 

Von drauß’ vom Walde kommt dann am Freitag, 6. Dezember um 16 Uhr der Nikolaus und hat ein kleines Geschenk für die Kinder dabei. Seine schwedische Kollegin, die heilige Lucia, schaut mit ihrem Kerzenkranz am Sonntag, 15. Dezember an der Kirchenhütte vorbei. Am selben Tag werden auch Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem dorthin bringen. Stimmungsvoll wird es ebenso am Sonntag, 8. Dezember, wenn die Weihnachtsmarktbesucher mit einem Posaunenchor an der Kirchenhütte Advent- und Weihnachtslieder singen.     Text: Jürgen Schindler/Marco Chwalek