• Die heilige Woche in Sevilla
    Der Palmsonntag eröffnet die Karwoche. Semana Santa, heilige Woche, heißt sie in Spanien. Besonders Sevilla wird dann zur Passionsbühne: Tagelang tragen Gruppen das Kreuz Christi durch die Stadt. Und alle stehen am Straßenrand.
  • Serie zur Fastenzeit, Teil 5
    Österliche Bußzeit – so heißen die Wochen vor Ostern. Es ist die Zeit, das eigene Leben zu hinterfragen, falsche Wege zu verlassen und neu zu beginnen. Zum Beispiel in der Partnerschaft. Teil 5 unserer Fastenserie. 
  • Nach vorne schauen
    Selten sind sich die Lesungen so einig wie diesmal. In allen drei Texten lautet die Botschaft: Schau nach vorn, nicht zurück – politisch, privat und religiös. Manchmal kann dabei ein Ritual helfen, zum Beispiel ein Segen.
  • Anfrage
    Ich habe eine Frage, die ich immer wieder mit einem Freund diskutiert habe: Wann steht die Gemeinde in der Eucharistiefeier nach der Gabenbereitung auf? H. B., Berlin
  • Lesungen zum 7. April (5. Fastensonntag)
    Die Lesungen des Sonntags
  • Am Karfreitag das Kreuz Jesu betrachten oder es durch die Straßen tragen. Diese Tradition findet im ganzen Norden Deutschlands immer neue Ausprägungen – wie etwa den Hamburger „Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge“.
  • Anfrage
    Warum muss ein Bischof ein Wappen haben/tragen? Ist das nicht ein Relikt aus dem Mittelalter? K. M., Frankfurt
  • Serie zur Fastenzeit, Teil 4
    Österliche Bußzeit – so heißen die Wochen vor Ostern. Es ist die Zeit, das eigene Leben zu hinterfragen, falsche Wege zu verlassen und neu zu beginnen. Zum Beispiel im Umgang mit mir selbst. Teil 4 unserer Fastenserie.
  • Der Sonntag Laetare ist der Lichtblick in der Mitte der Fastenzeit. Das österliche Licht darf schon durchscheinen, obwohl es noch gar nicht da ist. Das ist mehr als ein dramaturgischer Effekt. Er führt uns ins Geheimnis unseres Lebens. 
  • Anfrage
    Was ist das Päpstliche Geheimnis? M. S., Dreieich