• Rund 1 200 Menschen feierten am Sonntag gemeinsam mit Erzbischof Stefan Heße die Errichtung der neuen Pfarrei Heilige Elisabeth im Garten des Bergedorfer Schlosses. Kinder trugen viel zum Gelingen des Festes bei.
  • Die 72-Stunden-Aktion ist vorbei. Drei Tage lang haben 750 junge Leute im Erzbistum die Welt verbessert: ökologisch, sozial und politisch. Die Ergebnisse lassen sich sehen.
  • Wie die Franziskanerinnen vom Haus Damiano in Kiel an einem stark mit Feinstaub belasteten Ort über den Straßenverkehr vor ihrer Tür denken.
  • Die Initiative Maria 2.0 ist jetzt auch im Norden angekommen. Am 21. Mai um 19.15 Uhr wird es eine Maiandacht vor dem St. Marien-Dom geben. Zu den Initiatorinnen gehört die Diplomtheologin Eva-Maria Schmitz aus Neuendeich. 
  • An seinem 104. Geburtstag kehrte Prof. Waldemar Prukner noch einmal in das frühere Casino Travemünde zurück, wo er viele Jahre immer wieder aufgetreten war. An seiner Seite: seine Frau Hildegard, die er hier lieben lernte und die wenige Tage nach diesem Ereignis verstorben ist.
  • Die Stadt Buxtehude lässt rund 400 Jahre alte Akten zu Prozessen restaurieren. Gudrun Kühl aus Hamburg widmet sich dieser Aufgabe. Die Expertin saugt beispielsweise Schimmelsporen ab und stabilisiert das Papier.
  • Reisen nach Israel sehr beliebt
    1,9 Millionen Touristen besuchten in den ersten fünf Monaten des Jahres Israel. Hauptziele für Pilger sind Jerusalem und Betlehem.
  • Weihbischof Anton Losinger im Gespräch
    Weihbischof und Ethik-Experte Anton Losinger sagt, dass einer Künstlichen Intelligenz nie die Entscheidung überlassen werden darf.
  • Was bringen christliche Großveranstaltungen?
    In Dortmund treffen sich gerade Zehntausende Christen beim Evangelischen Kirchentag. Martin Stauch, langjähriger Geschäftsführer der deutschen Katholikentage, erklärt, warum solche christlichen Großveranstaltungen wertvoll sind – für die Kirche und die ganze Gesellschaft.
  • Bewerbungen für den Bonifatiuspreis
    Egal ob kreativer Gottesdienst oder Aktion für Jugendliche – das Bonifatiuswerk sucht Projekte, die Lust auf den christlichen Glauben machen. Zahlreiche Gemeinden und Verbände haben sich bereits für den Bonifatiuspreis beworben.