• Zur Europawahl
    Am Sonntag ist Europawahl – und dann? Was sollten wir vom neuen EU-Parlament erwarten? Mit welcher Politik können wir in unserer komplizierten Welt bestehen? ZdK-Präsident Thomas Sternberg betont: „Christliche Werte werden für die Zukunft Europas von entscheidender Bedeutung sein.“ 
  • Internationale Soldaten-Wallfahrt nach Lourdes
    Zwischen Trubel und Stille: 12.000 Soldaten sind in diesem Jahr zur internationalen Wallfahrt nach Lourdes gepilgert.
  • Das Wetter war so wechselhaft wie das Leben – aber sonst hat der „Tag der Kulturen“ in Schwerin gehalten, was er versprochen hat. Es war ein grünes Fest im Garten, mit einem voll gepackten Programm und vielen Attraktionen. Und das Wichtigste: Man konnte richtig tolle Menschen kennenlernen. Aus Mecklenburg, Schleswig-Holstein und aus der ganzen Welt. 
  • Der Trend Bible Art Journaling
    Nicht nur vorsichtige Notizen mit dem Bleistift, sondern viel Farbe, Kleber und Stempel: Um dem Wort Gottes näherzukommen, gestalten Gläubige mit großer Liebe zum Detail ihre Bibel.
  • Alpine Ziele für Pilger
    Für Gipfelstürmer und andere Pilger: Sieben Berge, die speziell für Christen in Europa interessant sind.
  • Diskussionen über die Zukunft der Orgel sind nicht neu. Sorgen bereitet den Gemeinden häufig der fehlende Organistennachwuchs. Ein Beispiel aus Schleswig-Holstein zeigt jedoch, dass mit etwas Engagement von Nachwuchssorgen keine Rede sein kann.
  • Biblische Lichtshow in einer Kirche
    Mit „Ecclesia Lumina“ – Kirchenleuchten – hat Lichtkünstler Martin Lenze seine Heimatkirche neu in Szene gesetzt. Und nicht nur einen Genuss für die Augen, sondern auch für die Ohren geboten: mit Geräuschen, Liedern und Lesungen.
  • Woche für das Leben
    Etwa 10 000 Menschen nehmen sich in Deutschland jedes Jahr das Leben. Die großen Kirchen wollen dagegen etwas tun. Sie widmen die Woche für das Leben in diesem Jahr dem Thema Suizidprävention. Und klären darüber auf, wie jeder von uns verzweifelten Menschen Mut machen kann.
  • Interview mit Tankred Stöbe von Ärzte ohne Grenzen
    Der Mediziner Tankred Stöbe war bereits 19 Mal für Ärzte ohne Grenzen in Krisenregionen und hat nun darüber ein Buch geschrieben. Hauptberuflich arbeitet er als Notfallmediziner in Berlin. Im Interview spricht er über schwer auszuhaltende Ungerechtigkeiten und frustrierende Erlebnisse - aber auch darüber, was ihn nach all den Jahren motiviert.
  • Seit fünf Jahren gibt es im Kloster Nütschau Moorschnucken. Sie sind bei den Mönchen ebenso beliebt wie bei den Gästen. Bruder Elija Pott kümmert sich um Polly, Brownie und Co.