• Als drittes „Neues Bundesland“ schloss Mecklenburg-Vorpommern vor 25 Jahren einen Vertrag mit dem Apostolischen Stuhl. Das Abkommen hatte Folgen für Schulen, Religionsunterricht, Polizei- und Gefängnisseelsorge. Vatikan und Land MV haben sich geeinigt. Nuntius Giovanni Lajolo und Ministerpräsident Berndt Seite unterzeichnen im Schweriner Schloss den Staatsvertrag. | Foto: kna
  • Winnetou ist wieder da! Zumindest in einem gerade aufgekommenen Streit. Darf man Indianer darstellen, wie sie in Wirklichkeit nicht sind? Darf man überhaupt „Indianer“ sagen? Für Karl May, den Erfinder Winnetous, lagen die Probleme woanders. Er hielt sich selbst für Old Shatterhand.
  • Stephan Weiherer trat am 1. September die Stelle als Dommusikdirektor an. An diesem Samstag spielt er im Rahmen des Hamburger Orgelsommers.
  • Das Jugendhaus in Teterow ist Zufluchtsort für Flüchtlinge. Deshalb fand die Ministrantenwallfahrt in Boizenburg statt. Mit einigen Besonderheiten. Das Motto hieß: „Stell schon mal das Weihwasser kalt!“
  • Ein Pfarrer, der alte Musikinstrumente sammelte, machte den Anfang. Eine Schar junger Leute wagte den Einstieg mit Trompete, Posaune oder Tuba. Seit 60 Jahren besteht nun die Bläsergruppe Neukloster, Warin und Wismar.
  • Ob Russland den Gashahn abdreht oder nicht: Der Winter 2022 wird ein kalter Winter werden. Auch die Pfarreien im Erzbistum Hamburg machen sich Sorgen und schmieden Pläne. Wie hart wird es? Was ist möglich? Was ist zumutbar?
  • Die katholische Seemannsmission Stella Maris bietet im Hamburger Hafen den Schiffsbesatzungen nicht nur praktische Hilfe. Gleichermaßen bietet sie auch Möglichkeiten für Gespräche, Gebete und Gottesdienstbesuche.
  • Einmal ausspannen – das tut jedem gut. Erst recht, wenn jemand noch vor Monaten Nächte in Luftschutzkellern verbracht hat. Die Pfarrei Heilige Elisabeth hat das möglich gemacht – eine Ferienwoche für Familien aus der Ukraine.
  • In der Tourismusseelsorge arbeiten der evangelische Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde und die Pfarrei St. Ansgar eng zusammen.
  • Das Erzbistum verband ein Orgelcamp für junge Nachwuchsmusiker mit einem Aufenthalt auf der schönen Nordseeinsel Föhr. Die Profis treffen sich nun im August beim Organistentag im mecklenburgischen Sternberg.