• Rezension zum Buch "Fake Facts"
    In ihrem exzellenten Buch „Fake Facts“ erklären Katharina Nocun und Pia Lamberty, wie gefährlich Verschwörungsmythen für unsere Gesellschaft sind, warum Menschen an sie glauben – und wie wir ihnen begegnen können.
  • Es geht wieder los, auch im Haus Damiano in Kiel. Die Franziskanerinnen, die dort Menschen beherbergen und begleiten, freuen sich: Die Gäste kommen wieder. Aber es gab auch während der Krise viele Zeichen der Nähe. 
  • Schwierige Zukunft für Nigerias Almajiri-Kinder
    Almajiri-Kinder werden sie genannte: Junge Koranschüler, die in Nigerias Städten betteln. In der Corona-Pandemie sind sie besonders gefährdet. 
  • Infolge der Corona-Krise sind viele Bewohner des Partnerbistums Puerto Iguazú von der öffentlichen Lebensmittelversorgung abgeschnitten. Die ohnehin arme Region ist auf Zuwendungen angewiesen.
  • Die Krise wird viele Menschen in Schulden stürzen. Die Schuldnerberatung der Caritas in Neubrandenburg tut etwas dagegen. Mit kurzen Informationen „für die Ohren“: Der Schulden-Podcast hat jetzt sogar einen Preis gewonnen. 
  • Protestanten und Katholiken sind in Kiel seit 1980 Jahren unter einem Dach
    Jubiläum in Kiel: Seit 1980 feiern Protestanten und Katholiken unter einem Dach Gottesdienste.
  • In einem Brief an alle katholischen Haushalte bittet Erzbischof Stefan Heße die Gläubigen darum, ihre Eindrücke aus der Corona-Krise zu schildern. Eine seiner Fragen: Gibt es Erfahrungen, die auch nach der Krise von Nutzen sind?
  • 100. Geburtstag von Papst Johannes Paul II.
    Er wäre jetzt 100 Jahre alt: Papst Johannes Paul II. leitete 26 Jahre die katholische Weltkirche und führte sie in ein neues Jahrtausend.
  • Lockerungen in der Coronakrise
    Wochenlang war unser Leben wegen des Coronavirus stark eingeschränkt. Jetzt wird nach und nach wieder mehr erlaubt. Wenn die neue Normalität funktionieren soll, werden wir uns auf Werte besinnen müssen. Auf Vertrauen und Vergebung, Gemeinsinn und Geduld.
  • Der 25. Mai ist ein Tag, der in der Familienferienstätte St. Ursula in Graal-­Müritz mit Ungeduld erwartet wird. Dann werden wieder die ersten Gäste kommen.