• Klimapilger Wolfgang Löbnitz
    Ab Mitte August pilgert Wolfgang Löbnitz von Polen bis Schottland. Weil er sich als Christ verpflichtet fühlt, die Schöpfung zu bewahren. Und weil er zeigen will, dass jeder Mensch etwas für den Klimaschutz tun kann.
  • Das Pfarrbriefteam St. Agnes in Köln
    Hilde Naurath und Klaus Nelißen sind ehrenamtliche Medienmacher. Sie arbeiten mit im Team des Pfarrbriefs ihrer Gemeinde St. Agnes in Köln. Das Magazin will Stadtteil und Pfarrei verbinden.
  • Guido Fuchs schreibt über schlechtes Benehmen
    „Ich habe hin und wieder in die Tischkante gebissen“, erzählt Guido Fuchs – als er nämlich an seinem Buch „Kleine Geschichte des schlechten Benehmens in der Kirche“ arbeitete. Teil 4 unserer Serie über katholische Medienleute.
  • Jonas Zechner und sein Blog "Raumrauschen"
    Jonas Zechner und sein Team pflegen die Erzählkultur des Glaubens. Sie berichten, wie ihnen Gott täglich begegnet. Und sie laden zur Nachahmung ein.
  • Hatte die von Arthur Conan Doyle geschaffene Figur des Meisterdetektivs ein christliches Weltbild? Dieser und anderen Fragen geht ein neuer Sammelband nach, über den Autor Andreas Willscher im Interview Auskunft gibt.
  • Auf der Parzelle „Vielfalter“ in Güstrow sind junge und ältere Menschen aus verschiedenen Ländern aktiv. Das Projekt wird von den Maltesern unterstützt. Sollte es die Corona-Lage zulassen, wollen die Hobbygärtner gemeinsam feiern.
  • „Wort zum Sonntag“-Sprecherin Lissy Eichert
    Auf kreative Weise versucht die Pastoralreferentin aus Berlin-Neukölln, die Aufmerksamkeit der Fernsehzuschauer am späten Samstagabend zu wecken.
  • Kirchen würdigen Esther Bejarano
    Politiker und Religionsvertreter haben die gestorbene Holocaust-Überlebende Esther Bejarano gewürdigt. Die Zeitzeugin und Künstlerin sei eine wichtige Stimme gegen das Vergessen, eine mutige Persönlichkeit und Vorbild gewesen.
  • An der Autobahn 23 in Dithmarschen liegen die Brahmkampsgärten mit ihren „Gartenzimmern“. Pfarrer Joachim Kirchhoff hat sie für sich entdeckt.
  • Erholung in der Corona-Pandemie
    Was tut das gut: nach den schweren Monaten der Pandemie die Leichtigkeit des Sommers zu genießen. Susanne Wübker ist Seelsorgerin auf der Nordseeinsel Langeoog. Sie erzählt, wie wir jetzt am besten Kraft schöpfen können.