21.07.2022

Nachwuchsförderung am Spieltisch

Das Erzbistum verband ein Orgelcamp für junge Nachwuchsmusiker mit einem Aufenthalt auf der schönen Nordseeinsel Föhr. Die Profis treffen sich nun im August beim Organistentag im mecklenburgischen Sternberg.

Aufgereiht wie die Orgelpfeifen: Sehr junge Nachwuchsmusiker mit viel Potenzial beim Orgelcamp auf Föhr. | Foto: Norbert Hoppermann

Die Kirche braucht Nachwuchs. Das gilt auch für den Bereich der Kirchenmusik. Deshalb hatte sich das Referat Kirchenmusik im Erzbistum vor einiger Zeit etwas ganz Besonderes einfallen lassen, nämlich ein Orgelcamp für junge Nachwuchsmusiker auf der Insel Föhr.

Vier Jugendliche machten sich im Juli auf den Weg zur Insel in der Nordsee, um dort ihre Fähigkeiten beim Orgelspiel zu verbessern. Norbert Hoppermann, Referatsleiter Liturgie und Fachbereichsleiter Kirchenmusik im Erzbistum Hamburg, und Franziska Hevicke, Kirchenmusikerin aus Schwerin, gaben Einblicke in ihr über viele Jahre der Praxis gewonnenes Wissen und erteilten den Jugendlichen praktischen Unterricht. „Wir hatten vier Orte zum Üben, das war natürlich großartig“, erzählt Franziska Hevicke. So konnten die Jugendlichen die Orgel in der evangelischen Kirche St. Nikolai, im Föhrer „Friesendom“ St. Johannis und in der Jugendkapelle nutzen sowie natürlich die Orgel in der katholischen St. Marienkirche in Wyk.

Das Orgelcamp soll nicht das letzte gewesen sein

Hier war auch der Hauptstandort des Orgelcamps. Die Jugendlichen kamen aus Hamburg, Süderbrarup und Schwerin. „Wir sind jetzt natürlich am auswerten“, erläutert Hevicke, „aber wir planen so etwas wieder.“ Es sei wichtig, den Menschen mit Potenzial die Möglichkeit für Orgelunterricht zu bieten, so die Kirchenmusikerin. Ihrer Einschätzung nach ist das Orgelcamp da ein wirklich gutes Angebot.

Doch nicht nur den Nachwuchs gilt es zu fördern. Deshalb sind alle Organisten im August zum Organistentag des Erzbistums nach Sternberg eingeladen. Dieser beginnt am Samstag, 20. August um 10 Uhr in der katholischen Kirche St. Antonius von Padua (Bahnhofsstraße 34) in Bützow. Um 10.30 Uhr ist dann die Abfahrt nach Sternberg zur evangelischen Kirche geplant. Inhaltlich geht es um die Orgelschule „Orgelspiel von Anfang an“ und neue Orgelwerke. Anmeldungen sind noch bis zum 4. August möglich, per E-Mail an Cristina.CostaFerreira-Wolter@ erzbistum-hamburg. de und unter Tel. 040/24877-331.

Autor: nkz