Home

  • Zum Auftakt des Tags der Deutschen Einheit feierten Vertreter aus Politik und Gesellschaft in der Kieler Kirche St. Nikolai einen von Erzbischof Heße und Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt zelebrierten ökumenischen Gottesdienst. 
  • Vor 60 Jahren wurde Msgr. Wilm Sanders in Rom zum Priester geweiht. Es folgten viele Reisen in die Ewige Stadt – wo er jetzt sein Weihejubiläum feiert.
  • Die bundesweite Projektgruppe „3. Oktober – Gott sei Dank“ lädt zu einer Gebetswanderung ein. In 38 Tagesetappen soll der ehemalige Grenzverlauf zwischen Ost und West abgelaufen werden. Vom Todesstreifen zur Lebenslinie.
  • Ranghohe Mitarbeiter wurden suspendiert
    Dokumente wurden beschlagnahmt, ranghohe Mitarbeiter suspendiert: Im Vatikan gibt es einen neuen Finanzskandal. Die Hintergründe sind noch unklar.
  • Amazonassynode beginnt im Vatikan
    Im Vatikan hat die Amazonassynode begonnen. Drei Wochen beraten Bischöfe und Experten über Reformen in Amazonien.
  • Förderverein ermöglicht die Anschaffung zweier wertvoller Glasfenster von Siegfried Assmann für die Kirche Zu den heiligen Engeln in Glinde.
  • Werbung für das Ordensleben? Interessiert das jemanden? Kommt da jemand? Die Mauritzer Franziskanerinnen aus Kiel haben sich mit solchen Fragen nicht lange aufgehalten. Sie haben es einfach gewagt. Drei zweitägige Treffen, in denen Frauen sich fragen können: Geht das, was ich mit meinem Leben anfangen will, am besten, wenn ich Franziskanerin bin? Vor dem dritten Nachmittag am 5. September zieht Schwester Maria Magdalena Jardin eine positive Bilanz: Es gibt Interesse. 
  • Anfrage
    Was ist die liturgische Aufgabe des Diakons? Soll er das Evangelium vorlesen? M. G., 30457 Hannover
  • Anfrage
    Gibt es den Schutzengelmonat noch, der früher im September gefeiert wurde? Welche Bedeutung kommt den Engelfesten zu? A. B., Hamburg
  • Der Geist der Verzagtheit
    Erinnere dich, wie es war, als ich dir die Hände aufgelegt habe, mahnt Paulus. Bei Timotheus ist der erste Schwung, die erste Begeisterung vorüber. Der Geist der Verzagtheit macht sich breit. Ein Phänomen, das wir auch heute kennen.
  • Diakone sollen Anwälte der Armen in der Gemeinde sein. Vier Männer bereiten sich gerade auf dieses Amt vor. Einer von ihnen, Erk Werner, ist auch von Beruf Anwalt. Das kann nützlich sein, selbst bei einer Holzarbeit mit Obdachlosen.  
  • Für den Rostocker Spiritanerpater Francis war es eine Reise in die Heimat. Die jungen Leute, die ihn 5 000 Kilometer weit nach Nigeria begleitet haben,  erlebten eine andere Welt – eine andere Kultur – und ein anderes Glaubensleben.
  • Bundesweite Eröffnung des jährlichen Caritas-Sonntags in Schwerin: Nach dem Gottesdienst gab es keinen steifen Festakt, sondern einen Spaziergang durch die Stadt – und auf dem Weg viele Begegnungen mit zeitgemäßer Caritas. 
  • Außerordentlicher Monat der Weltmission
    Der Papst hat den Oktober 2019 zum außerordentlichen Monat der Weltmission erklärt. Sein Motto ist „Getauft und gesandt: Die Kirche Christi missionarisch in der Welt“. Aber was heißt das konkret für jeden Einzelnen: missionarisch Christ zu sein? 
  • Wie die Kirche den Ureinwohnern Ecuadors hilft
    Schwester Rosa Elena Pico lebt mit den Ureinwohnern Ecuadors im Regenwald. Sie ist ein Beispiel dafür, wie die Kirche im Amazonasgebiet hilft.
  • Neu: Das E-Paper der Kirchenzeitung ist schneller und billiger als die gedruckte Ausgabe
    Passt die Neue KirchenZeitung in die Hosentasche? Jetzt ja. Ab sofort können Sie die Zeitung auch als E-Paper bestellen und lesen.