Home

  • Eine gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zahlt sich für Pfarreien und Kirchengemeinden aus. Erneut sind ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter eingeladen zum Austausch und zur Teilnahme an praxisnahen Workshops.
  • 1992 wurde Maria Jepsen aus Hamburg zur ersten evangelisch-lutherischen Bischöfin der ganzen Welt gewählt. Viele Frauen folgten. Maria Jepsen tritt heute nur noch selten öffentlich auf. Am 19. Januar wird sie 75 Jahre alt. 
  • Wo geht es hin mit der Kirche im Norden? Wo kommt sie her? Was ist ihre Aufgabe? Diese Fragen stellte sich Bischof Franz-Josef Bode, Bischof des Mutterbistums Osnabrück in der Predigt zur Feier des 25-jährigen Bestehens des Erzbistums Hamburg. Hier Auszüge aus dem Manuskript.
  • Glühwein, Currywurst und Teigtaschen gab es nach dem Festgottesdienst. Davor dankten die Katholiken im Norden in einer Eucharistiefeier am Dienstag für 25 Jahre Erzbistum Hamburg. Am 7. Januar 1995 wurde es gegründet. 
  • Interview mit Kardinal Reinhard Marx
    Zum Beginn des Synodalen Wegs äußert sich Kardinal Reinhard Marx zur Frage nach mehr Verantwortung für Frauen in der katholischen Kirche.
  • Vor 75 Jahren stießen russische Soldaten im Südwesten Polens auf die drei Lager  von Auschwitz. Was sie fanden, sprengte alle bisherige Erfahrung des Bösen. Kann man nach Auschwitz an Gott glauben? Diese Frage ist noch nicht erledigt.  
  • In seinem bekannten Märchen „Die Schneekönigin“ erzählt der dänische Dichter Hans-Christian Andersen, wie das Herz eines Menschen zu Eis wird. Es ist nicht nur die kalte schöne Königin, die dafür verantwortlich ist. 
  • Werbung für das Ordensleben? Interessiert das jemanden? Kommt da jemand? Die Mauritzer Franziskanerinnen aus Kiel haben sich mit solchen Fragen nicht lange aufgehalten. Sie haben es einfach gewagt. Drei zweitägige Treffen, in denen Frauen sich fragen können: Geht das, was ich mit meinem Leben anfangen will, am besten, wenn ich Franziskanerin bin? Vor dem dritten Nachmittag am 5. September zieht Schwester Maria Magdalena Jardin eine positive Bilanz: Es gibt Interesse. 
  • Anfrage
    Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Oblaten? Was machen sie und woher stammt diese ungewöhnliche Bezeichnung? P. M. aus Chemnitz
  • Anfrage
    Zu der Anfrage über unseren Weihnachtstermin am 25. Dezember (Nr. 51-52/2019) erreichten uns mehrere Nachfragen zum Weihnachtstermin in den orthodoxen Kirchen. Und über den Zusammenhang mit dem Dreikönigsfest. 
  • Im Vorfeld der Hamburger Bürgerschaftswahl können sich Wähler auch im kirchlichen Raum einen Eindruck der Parteien und ihrer Vertreter bei prominent besetzten Podiumsdiskussionen verschaffen.
  • Mit dem Pfadfindertreffen zum Bistumsjubiläum und dem Fest der Kulturen steht die diesjährige Sankt-Ansgar-Woche ganz im Zeichen der Jugend und würdigt die ausländischen Missionen als zentralen Bestandteil.
  • Sechs Sternsinger waren am Dreikönigstag auf Helgoland unterwegs, brachten den Segen in die Häuser und sammelten reichlich Geld für Projekte des Kindermissionswerks. Die Mädchen waren mit vollem Eifer dabei.
  • Der IT-Fachmann André Meyer befindet sich in der Ausbildung zum Diakon. Sein Jahresprojekt: mit Schülern des Lübecker Trave-Gymnasiums alte PCs auf einen zeitgemäßen Stand bringen und an Bedürftige weitergeben. 
  • Eine Gemeinde im Erzbistum Köln legt eine Pause ein
    Im Mai unterbricht eine Gemeinde im Erzbistum Köln ihren Alltag. Streicht Gottesdienste, Hochzeiten, Taufen. Und nimmt sich Zeit, um viele Menschen zu fragen: Was ist euch wichtig? Wie können wir euer Leben reicher machen?
  • Neu: Das E-Paper der Kirchenzeitung ist schneller und billiger als die gedruckte Ausgabe
    Passt die Neue KirchenZeitung in die Hosentasche? Jetzt ja. Ab sofort können Sie die Zeitung auch als E-Paper bestellen und lesen.